5 Verhaltensregeln für Kinder im Dojo

von | Jan 1, 2024 | Tiger Kwon - Kids | 0 Kommentare

5 Verhaltensregeln für Kinder im Dojo

Unser Ziel ist es, jungen Menschen nicht nur Karate beizubringen, sondern auch wichtige Lebenskompetenzen zu vermitteln. Die 5 Verhaltensregeln für Kinder im Dojo, oder im Japanischen „Dojokun“ genannt, sind das Herzstück unserer Philosophie. Die Dojokun umfassen Aspekte wie Respekt, Disziplin, Geduld und Ausdauer. Diese Werte helfen den Kindern, Herausforderungen sowohl im Dojo als auch im Alltag mit Mut und Integrität zu begegnen. Durch das Karate-Training lernen sie, sich selbst und andere zu respektieren, was zu einem harmonischen Miteinander beiträgt. Die Kinder entwickeln ein starkes Selbstbewusstsein und Selbstkontrolle, was sie in die Lage versetzt, verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen.

  1. Disziplin und Konzentration:
    • Pünktlichkeit ist wichtig, um das Training nicht zu stören.
    • Wir folgen dem Training aufmerksam und setzen Anweisungen der Trainer um.
    • Wir üben nur die Techniken, die von den Trainern vorgegeben werden.
    • Wir trainieren respektvoll mit unseren Partnern und zeigen auch außerhalb des Dojos (Trainingsraum) Anstand und Selbstkontrolle.
  2. Traditionen, Etikette, Respekt und Höflichkeit:
    • Beim Betreten und Verlassen des Dojos verbeugen wir uns.
    • Zum Training kommen wir in unserem Gi (Karateanzug) oder in Karatehose mit T-Shirt.
    • Wir begrüßen unsere Trainer höflich.
    • Wir zeigen Respekt und Wertschätzung gegenüber allen Menschen, sowohl im als auch außerhalb des Dojos.
  3. Kleidung:
    • Wir kommen bereits angezogen mit unserem Gi oder in Karatehose mit T-Shirt ins Dojo. Unser Gürtel ist ebenfalls bereits gebunden.
    • Anfänger dürfen in den ersten Wochen in geeigneter Trainingskleidung üben, bis sie ihren Gi erhalten.
  4. Sicherheit und Hygiene:
    • Kleinere Wunden und Verletzungen werden mit einem Pflaster abgeklebt.
    • Während des Trainings kauen wir keinen Kaugummi, um Verschlucken zu verhindern.
    • Wir bringen eine Trinkflasche mit und essen nicht im Dojo
    • Verletzungen melden wir sofort dem Trainer.
    • Wir vermeiden es, anderen absichtlich Schmerzen zuzufügen und entschuldigen uns, falls es versehentlich passiert.
    • Bei Bedarf fragen wir einen Trainer um Erlaubnis, den Dojo zu verlassen.
  5. Umgang mit Ausrüstung und persönlichen Gegenständen:
    • Trainingstaschen und Getränkeflaschen stellen wir am Rand der Halle ab.
    • Schuhe, Kleidung und Taschen legen wir nicht im Eingangsbereich des Dojos ab.
    • Wir teilen dem Trainer vor dem Training mit, wenn wir Verletzungen oder körperliche Einschränkungen haben.

Bei Tiger Kwon Kids geht es nicht nur darum, Karate zu lernen, sondern auch darum, Charakter zu bilden. Unsere Verhaltensregeln für Kinder im Dojo sind mehr als nur Regeln; sie sind Leitprinzipien, die unseren Schülern helfen, sowohl im Dojo als auch im Leben erfolgreich zu sein. Die 5 Verhaltensregeln werden jedem neuen Mitglied zu Beginn des Trainings ausgehändigt. Damit soll jeder bereits von Anfang an mit der Dojokun vertraut werden und im Laufe der Zeit verinnerlichen.

Dojokun für Erwachsene in der Kampfkunstschule Tiger Kwon

Während die Dojokun für Kinder den Fokus auf grundlegende Werte wie Respekt, Disziplin und die Anfänge der Charakterbildung legt, entwickelt sich die Dojokun für Erwachsene zu einer tieferen, umfassenderen Philosophie. Hierbei wird die kontinuierliche Selbstverbesserung und die Anwendung der in der Kampfkunst bzw. im Kampfsport erlernten Prinzipien in allen Lebensbereichen betont. Auf den folgenden Verhaltensregeln basiert uns Training für Erwachsene in der Kampfkunstschule Tiger Kwon:

  • Es ist eine Pflicht, nach der Perfektion des Charakters zu streben – hitotsu, jinkaku kansei ni tsutomuru koto
  • Folge dem Ideal der Wahrheit – hitotsu, makoto no michi wo mamoru koto
  • Mühe Dich, Deinen Geist zu kultivieren – hitotsu, doryōku no seishin wo yashinau koto
  • Achte die Regeln der Etikette – hitotsu, reigi wo omonzuru koto
  • Hüte Dich vor ungestümem Übermut – hitotsu, kekki no yū wo imashimuru koto
  • Respektiere deinen Mitmenschen – hitotsu, reigi o omon zuru koto
  • Sei mutig – hitotsu, yuki o yashinau koto
  • Gib niemals auf – hitotsu, futofukutsu no seishin o yashinau koto

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert